Follow us on:

Home

Inkscape tutorial: Elemente des Designs

Dieses Tutorial demonstriert Elemente und Prinzipien des Designs. Diese Eigenschaften der Erschaffung von Kunst werden Kunststudenten normalerweise frühzeitig beigebracht. Dies ist keine vollständige Liste.

An example image

Elemente des Designs

Die folgenden Elemente sind die Grundelemente eines Designs.

Linie

Eine Linie ist als ein Gebilde mit Länge und Richtung definiert, erzeugt durch einen Punkt, der sich über eine Oberfläche bewegt. Eine Linie kann in Länge, Breite, Richtung, Krümmung und Farbe variieren. Linien können zweidimensional (ein Bleistiftstrich auf Papier), oder impliziert dreidimensional sein.

An example image

Form

Eine Form ist ein flaches Gebilde und entsteht, wenn tatsächliche oder implizierte Linien aufeinandertreffen und einen Freiraum umschließen. Ein Wechsel in der Farbe oder Schattierung kann eine Form definieren. Formen können in verschiedene Typen unterteilt werden: geometrische (Quadrat, Dreieck, Kreis) und organische (unregelmäßig im Umriss).

An example image

Größe

Dieser Abschnitt bezieht sich auf Änderungen in den Proportionen von Objekten, Linien oder Formen. Es gibt eine Variation der Größen von Objekten, die entweder real oder imaginär sind.

An example image

Raum

Der Raum ist die Leere oder das offene Gebiet zwischen, um, über, unter, oder innerhalb Objekten. Formen bestehen aus dem Raum um sie herum und in ihnen. Der Raum wird oft als zwei- oder dreidimensional bezeichnet. Positiver Raum ist durch eine Form gefüllt. Negativer Raum umschließt eine Form.

An example image

Farbe

Farbe ist der wahrgenommene Charakter einer Oberfläche entsprechend Wellenlänge des Lichts, welches davon reflektiert wird. Farbe hat drei Dimensionen: FARBTON (ein anderes Wort für Farbe, bezeichnend durch seinen Namen wie rot oder gelb), WERT (seine Helligkeit oder Dunkelheit), INTENSITÄT (seine Stärke oder Schwäche).

An example image

Textur

Textur ist die Art und Weise, wie sich eine Oberfläche anfühlt (tatsächliche Textur) oder wie sie aussieht (implizierte Textur). Texturen werden durch Worte wie rauh, seidig oder kiesig beschrieben.

An example image

Wert

Wert bedeutet, wie dunkel oder hell etwas aussieht. Man erreicht Wertänderungen bei Farben durch Hinzufügen von schwarz oder weiß zur Farbe. Chiaroscuro benutzt Werte in Zeichnungen durch dramatischen Kontrast von Hell und Dunkel in einer Komposition.

An example image

Designgrundlagen

Die Grundlagen benutzen die Designelemente, um eine Komposition zu erstellen.

Ausgeglichenheit

Ausgeglichenheit (Balance) ist das Gefühl von visueller Gleichheit in Form, Wert, Farbe, usw. Die Ausgeglichenheit kann symmetrisch und gleichmäßig sein, oder asymmetrisch und ungleichmäßig. Objekte, Werte, Farben, Texturen, Gebilde, Formen, usw. können zum Herstellen einer Ausgeglichenheit in einer Komposition benutzt werden.

An example image

Kontrast

Kontrast ist das Nebeneinanderstellen von entgegengesetzten Elementen.

An example image

Betonung

Betonung wird benutzt, um bestimmte Teile eines Kunstwerkes herauszustellen, um Ihre Aufmerksamkeit zu erwecken. Das Zentrum des Interesses oder der Brennpunkt ist der Platz, wo die Augen zuerst hinschauen.

An example image

Proportion

Proportion beschreibt die Größe, Lage oder Menge eines Dings im Vergleich zu einem anderen.

An example image

Muster

Ein Muster wird durch das wiederholte Erstellen eines Elementes (Line, Gebilde oder Farbe) erzeugt.

An example image

Abstufung

Eine Abstufung von Größe und Richtung erzeugt eine lineare Perspektive. Farbabstufungen von warm nach kalt und Tonwertabstufungen von dunkel nach hell erzeugt eine atmosphärische Perspektive. Abstufungen können einem Gebilde Bedeutung und Bewegung geben. Eine Abstufung von dunkel nach hell wird das Auge entlang eines Gebildes führen.

An example image

Komposition

Die Kombination von abgegrenzten Elementen, um ein Ganzes zu formen.

An example image

Literaturverzeichnis

Dieses unvollständige Literaturverzeichnis wurde zur Erstellung des Dokumentes benutzt.

Besonderer Dank an Linda Kim (http://www.redlucite.org) dafür, dass sie mir (http://www.rejon.org/) bei diesem Tutorial geholfen hat. Dank auch an die Open Clip Art Library (http://www.openclipart.org/) und die Leute, die Grafiken zu diesem Projekt beigesteuert haben.