Follow us on:

Startseite » Entwickeln » Inkscape-Repositories

Die Inkscape-Repositories

Inkscape verwendet die Versionsverwaltung Bazaar, um seine Projektdateien zu verwalten. Dies ist eine Schnellstartanleitung für bazaar, in der einige gebräuchliche Befehle erklärt werden.

Die meisten Versionsverwaltungssysteme verwenden einen gemeinsamen Ort, in dem stets die aktuellste Version des Projektes vorgehalten wird. (Wir gehen im Folgenden von der Annahme aus, dass das Projekt den Quellcode für ein Programm enthält.) Diesen Ort nennen wir trunk (Hauptzweig). Das erste, was man tun muss, wenn man an einem solchen Projekt mitarbeiten möchte, ist den Quellcode herunterzuladen. Diesen Vorgang nennt man checkout. Die Dateien in Deinem Checkout heißen working copy (Arbeitskopie). Ein Checkout enthält Kopien der Dateien, die zu einem Projekt gehören und die Du verändern kannst. Wenn Du bereit bist, Deine Veränderungen mit anderen zu teilen, dann committest (einreichen, abgeben) Du sie. Sie werden dann an dem gemeinsamen Ort gespeichert, an dem andere sie sehen können. Der Zustand des Projektes nach einer solchen Änderung wird Revision genannt. Jede Revision in Bazaar bekommt eine aufsteigende Nummer, die sogenannte Revisionsnummer. Revision 0 ist das leere Projekt, Revision 1 ist der erste Commit der Projektdateien. Um die neuesten Änderungen, die andere am Projekt gemacht haben, zu bekommen, musst Du Deinen Checkout aktualisieren. Der Befehl zum Aktualisieren löscht Deine nicht-eingereichten Veränderungen nicht - diese werden automatisch mit den neuen Änderungen verschmolzen.

Bazaar verwendet folgende Befehle für die oben genannten Funktionen:

$ bzr checkout URL_des_Projekt-Trunks

Hiermit legst Du Dir eine eigene Kopie des Quellcodes, der unter einer bestimmten URL gespeichert ist, an.

$ bzr commit

Dieser Befehl schickt Deine Änderungen an den gemeinsam genutzten Ort, so dass andere sie sehen können. Es wird dann eine Aufforderung angezeigt, wo Du eine Zusammenfassung Deiner Änderungen eingeben solltest. Diese Beschreibung kann man lesen, wenn man sich die Geschichte des Projektes mit bzr log anzeigen lässt.

$ bzr update

Hiermit aktualisierst Du Deine Arbeitskopie auf die aktuellste, öffentlich einsehbare Revision. Deine nicht-eingereichten Änderungen bleiben bestehen und werden automatisch mit den Änderungen der Anderen verschmolzen.

Nützliche grundlegende Befehle

$ bzr revert Datei

Dies entfernt alle Deine Änderungen an der genannten Datei und stellt den Zustand wieder her, den sie nach dem letzten Aktualisieren hatte.

$ bzr add Datei

Wenn Du eine neue Datei erstellst, ist diese zunächst nicht versioniert, das heißt, dass die Versionsverwaltung die Änderungen daran nicht beachtet. Du musst also der Versionsverwaltung erst einmal mitteilen, dass Du diese Datei für das Projekt verwenden willst, sie versionieren möchtest. Dafür benutzt man den Befehl add. Beim nächsten Mal, wenn Du den Befehl commit verwendest, wird diese Datei an den gemeinsamen Ort übertragen.

$ bzr rm Datei

Dies löscht eine Datei und ihren Inhalt aus dem Versionsverwaltungssystem und löscht sie auch von der Festplatte. Mit dem nächsten commit-Befehl wird diese auch aus dem gemeinsam genutzten Ort entfernt. Verwende die Option  --keep,  wenn Du die Datei aus dem gemeinsam genutzten Ort entfernen, aber gleichzeitig die Datei als nicht versionierte Datei in Deiner Arbeitskopie behalten möchtest.

Weitere Informationen zum Arbeiten mit Bazaar findest Du im Wiki (englisch): Working in Bazaar

Alternativ kann man auch git verwenden: Using Git with Inkscape's Bazaar Repository